Blaues Fenster

FAQs -  Fragen kurz erklärt

Wann ist eine Mediation geeignet?

Können durch Mediationen alle Konflikte gelöst werden?

Warum ist es in manchen Fällen besser meinen Konflikt mit einer Mediation zu klären  anstelle eines Gerichtsverfahrens?

Für wen ist eine Mediation geeignet?

Mediation ist dann geeignet, wenn ein Konflikt eskaliert ist und eine, beide oder mehrere der Konfliktparteien der Meinung sind, dass eine Lösung allein durch gemeinsame Gespräche nicht mehr gefunden werden kann. Hier kann Mediation besonders hilfreich sein, da häufig aufgrund von persönlichen Verletzungen und gegenseitiger Enttäuschungen  eine vergiftete Atmosphäre herrscht. 

Mediation ist kein Zaubertrank oder Wundermittel. Und doch eröffnet sie die Möglichkeit, einen anderen Zugang zueinander zu finden, neue Wege, neue Regelungen oder sogar gute Lösungen für alle Parteien zu finden.

Eine gerichtliche Klärung ist i.d.R. ein Kompromiss, der durch einen unbeteiligten Dritten entschieden wird und nicht zwangsläufig von beiden Konfliktparteien als fairer Kompromiss empfunden wird. In der Mediation dagegen finden die Konfliktparteien eine eigenständige, selbstbestimmte Lösung für ihren Konflikt. Der*die Mediatior*in ist allparteilich und entscheidet nicht für die Konfliktparteien. Er unterstützt den Prozess, hin zu einem neuen Weg und zu einer Lösung mit der beide gleichermaßen einverstanden sind.

Mediation ist in allen Bereichen des Lebens vorstellbar, in denen es zu Konflikten kommen kann. Als erstes denkt man hier vielleicht an Partnerschaftsprobleme. Aber auch für getrennte Partner*innen kann es gut sein, vergangene Konflikte beizulegen, um künftige erträgliche Begegnungen zu ermöglichen, die z. B. aufgrund von gemeinsamen Kindern notwendig sind.

Im Kolleg*innenkreis kann es zu Konflikten kommen und es sieht vielleicht aussichtslos aus. Sie finden im Gespräch nicht mehr zueinander oder es finden gar keine Gespräche mehr statt - die Arbeitsatmosphäre wird als belastend erlebt und vielleicht leidet mittlerweile  die Arbeitsqualität und/oder Kolleg*innen haben aufgrund dieser Situation bereits gekündigt.

Konflikte unter Geschäftspartner*innen, zwischen verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens, zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat können ausschlaggebend sein, eine Mediation in Anspruch zu nehmen, um sich bei der Konfliktlösung helfen zu lassen, damit weitere Verletzungen verhindert werden. Meistens leiden alle Konfliktparteien unter dem Konflikt und möchten ihn eigentlich lösen.